Kiko Make-Up Fixer – Da war doch noch was…

Gestern habe ich Mareikes Blog durchstöbert und habe auf Ihrer Wishlist den Kiko Make-Up Fixer entdeckt. Moment, da war doch noch was!?! In den Tiefen meines Schrankes, seit bald 2 Jahren unbeachtet von mir, stand sie da, die silberne Flasche.

1-IMG_9362

 

 Ursprünglich hatte ich den Make-Up Fixer für meinen Sohn gekauft und nicht für mich. Ja – richtig gelesen, für meinen Sohn.

Okay, hier die Erklärung: Vor zwei Jahren wollte mein Sohn als Roboter zum Fasching gehen. Auf den letzten Drücker habe ich keine silberne Theaterschminke mehr gefunden und bin in meiner Verzweiflung zu Kiko gedackelt. Ich wollte jetzt auch kein Vermögen ausgeben für einmal Fasching. Tatsächlich habe ich dort einen silbernen Creme-Lidschatten gefunden und zum fixieren hat mir die Verkäuferin den Make-Up Fixer empfohlen. Fand ich eine gute Idee, es sollte ja auch länger als 5 Minuten halten.

Also den Make-Up Fixer einmal benutzt, gestern durch Zufall wieder drauf gekommen.

Bei dieser Hitze zurzeit hält mein Make-Up überall, nur nicht auf dem Gesicht. Das erste was verschwindet ist der Blush und nach und nach verschwindet der Rest.  Wenn ich nachmittags aus dem Büro komme ist nicht mehr viel übrig von meinem Kunstwerk. Also dachte ich mir heute Morgen, das ist mal ne gute Gelegenheit den Make-Up Fixer an mir selbst auszuprobieren.

Ich hatte ehrlich bedenken, ob das so gut ist bei dieser Hitze wenn man dazu auch noch schwitzt, sich die Poren eventuell mit einem Make-Up Fixer zu verstopfen.

Die Verpackung habe ich leider nicht mehr, auf der Flasche wird ein Aufsprühen von 20cm Entfernung empfohlen.

1-IMG_9367

 

Heute Morgen also  nach dem Schminken den Make-Up Fixer aufgesprüht. Es hatte ein bisschen was von Schuh-Imprägnierspray, zumindest roch es leicht danach.  Und dann ab ins Büro.

Das Resultat: Ich bin wirklich positiv überrascht. Heute Morgen um 7 Uhr aufgesprüht, hält mein Make-Up , heute um 17 Uhr, immer noch. Nichts ist verschmiert oder verwischt, sogar mein Blush sieht noch frisch aus.

Bei gefühlten 40 Grad kann man mit dem Make-Up Fixer auch schwitzen und wie man das kann. Trotzdem sehe ich (fast) immer noch aus wie frisch geschminkt.

So lange vernachlässigt, werde ich dem Kiko Make-Up Fixer jetzt definitiv wieder mehr Beachtung schenken.

yasemin

 

 

Kommentar verfassen