Garnier Schöne Haut Öl [Review]

Garnier Schöne Haut Öl  – All-In-One Pflege

1-IMG_9648

 

Als ich erfahren habe, dass ich das Garnier Schöne Haut Öl testen darf, hatte ich mich wirklich sehr gefreut. Als dann das Garnier Schöne Haut Öl bei einer Temperatur von über 30° geliefert wurde, hielt sich meine Freude ehrlich gesagt in Grenzen. Man „ölt“ eh schon durch die Hitze und dann auch noch ein Haut Öl testen? Naja bringt ja alles nichts Test ist Test.

Das erste Annäheren

Erst mal ein, zwei Pumpstöße auf den Arm geben. Der Duft hat mir sofort gut gefallen. Das Garnier Schöne Haut Öl hat eine leicht blumig-pudrige Note. Trotz meiner bedenken, war ich erstaunt, wie gut es in die Haut einzieht. Es bleibt jedoch ein ganz leichter Film auf der Haut, wodurch sich die Haut seidig-gepflegt anfühlt.

Das sagt Garnier über das Schöne Haut Öl:

  • 5 mal höhere Reichhaltigkeit als eine Body-Lotion
  • Angereichert mit 4 wertvollen Ölen, Argan, Macadamia, Mandel und Rose
  • Die Öle enthalten Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren
  • Leichte Formel, nicht fettend, hinterlässt keine Flecken

Der Ganzkörpertest

Die Anwendung: Bei der ersten Anwendung des Garnier Schöne Haut Öls ist mir leider direkt das etwas schwierige Handling der Flasche aufgefallen. Hat man schon eine Seite des Körpers besprüht und verteilt, rutscht die Flasche für die andere Körperhälfte aus der Hand. Dies kann man Flasche-ans-Bein-pressen und in die Hand sprühen ein wenig umgehen. Beim zweiten Mal ist man ja schon etwas schlauer – also erst den kompletten Körper von oben bis unten eingesprüht und dann verteilt. Zum Verteilen ist dies sicherlich die beste Methode. Jedoch war nicht nur mein Körper benetzt mit dem Garnier Schöne Haut Öl, sondern auch das Laminat im Schlafzimmer, als Bonus gibt es dann noch schöne Quietsch-Geräusche wenn man danach Barfuß durch die Wohnung läuft. Als die beste Methode hat sich dann in die Hand sprühen und dann verteilen herausgestellt, auch wenn man die Flasche dann irgendwo anpressend muss.

Die Pflegewirkung: Wie bereits oben erwähnt, zieht das Garnier Schöne Haut Öl recht schnell ein und hinterlässt einen leichten, pflegenden Film auf der Haut. Die Haut fühlt sich schön gepflegt an und hat einen leichten Schimmer. Nach zwei Wochen regelmäßiger Anwendung kann ich schon sagen, dass sich die Haut etwas glatter als vorher anfühlt. Auch wenn das Öl schnell einzieht, musste ich mir danach die Hände waschen, weil man schon ein öliges Gefühl an den Händen hat.

1-IMG_9780

 

Mein Fazit: Das Garnier Schöne Haut Öl konnte mich leider nicht zu 100% überzeugen. Warum? Wahrscheinlich liegt es schon an der Anwendung des Öls. Es ist mir klar, dass die beste Verpackung für ein Öl eine Sprühflasche ist, aber das Handling ist mir irgendwie zu umständlich. Ich creme mich wirklich nach jedem Duschen ein und habe verschiedene Lotions die ich benutze und mag es eben wenn es Rucki Zucki geht. Trotzdem hat mich die Pflegewirkung des Garnier Schöne Haut Öls  angesprochen. Für das Öl spricht vor allem das schnelle Einziehen, der Duft und das schimmern der Haut. Für 6,95€ für 150ml liegt der Preis noch im Rahmen, wie ich finde. Für Frauen mit trockener Haut ist es bestimmt ein Versuch wert. Das Garnier schöne Haut Öl kann mir auch als gute Pflege für den Winter vorstellen, wenn die Haut eine extra Portion Pflege benötigt.

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

yasemin

 

 

Kommentar verfassen