Butter London, Essence, Catrice NOTD

Nails of the day mit Butter London – MARROW, essence – 112 time for romance & CATRICE – 45 Kitch Me If You Can

1-2013-08-141

Was eigentlich mit einer Spielerei und einfach mal ausprobieren angefangen hat, hat sich am Ende als ein schönes Ergebnis rausgestellt was ich euch nicht vorenthalten möchte. 

Den Butter London Nagellack hatte ich mir vor kurzer Zeit reduziert für 12,95€ in einer Douglas Filiale gekauft. Der essence Lack war ein Spontankauf, den ich mir neulich für 1,55€ beim Kaufland mitgenommen hatte. Und zu guter Letzt der Catrice Effect Coat, ein Mitbringsel aus dem dm-Markt für 2,75€.

 1-2013-08-14

Butter London – Marrow I essence – time for romance I Catrice – Kitch Me If You Can

 

Butter London – Marrow

Angefangen habe ich mit einer dünnen Schicht Butter London – Marrow. Marrow ist ein schönes, dunkles Lila mit einem silbernen Schimmer, der jedoch auf dem Nagel nicht so sehr zur Geltung kommt. Der Pinsel des Lackes ist recht dünn, ermöglicht aber ein präzises Auftragen. Die Konsistenz des Lackes ist recht flüssig, aber trotzdem gut deckend. Würde ich Marrow alleine lackieren, würde ich für ein deckendes Ergebnis schon zwei Schichten auftragen. Die Trockenzeit ist wirklich super, die Schicht trocknete in wenigen Minuten.

 

essence – time for romance

Weiter ging es mit einer Schicht essence – time for romance. Time for romance ist ein Violett mit kleinen und größeren Glitzerpartikeln. Den Lack alleine aufgetragen würde ich als glossig-transparent bezeichnen. Auch hier ist die Konsistenz wieder recht flüssig, der Pinsel aber schon etwas breiter. Der Lack lässt sich sehr gut auftragen und die Glitzerpartikel werden sehr gut verteilt. Auch die Trockenzeit war nicht allzu lang.  Alleine benutzt würde ich den essence Lack wohl in drei Schichten auftragen. Jedoch werde ich ihn in Zukunft wohl weiterhin als Effekt-Lack nutzen.

 

Catrice – Kitch Me If You Can

Den letzten Step machte Catrice – Kitch Me If You Can. Kitch Me If You Can ist ein durchsichtiger Effect Top Coat mit kleinen und großen, rosafarbenen Partikeln. Der Effekt Lack kann einzeln oder auf bereits lackierten Nägeln aufgetragen werden. Bei dem Catrice Top Coat ist die Konsistenz etwas dickflüssiger, der Pinsel hat eine normale Größe. Den Auftrag des Catrice Lackes empfand ich als etwas schwierig. In der Flasche macht es schon den Anschein, als wären die Glitzerpartikel gut und vor allem reichlich verteilt. Beim Auftragen fand ich jedoch die „Glitterabgabe“ etwas zu wenig, ein wenig mehr Glitter hätte ich mir schon gerne gewünscht. Auch eine gleichmäßige Verteilung des Glitters war etwas schwierig, da die großen Partikel gern zusammen hängen. Demzufolge habe ich schon eine etwas dickere Schicht des Lackes aufgetragen, bei manchen Fingern auch zwei Schichten. Was natürlich die Trockenzeit beeinflusst hat, diese war bei der letzten Schicht natürlich um einiges länger.

1-IMG_9755

 Butter London – Marrow I essence – time for romance I Catrice – Kitch Me If You Can1-IMG_9772

 

Alles in allem harmonieren diese drei Lacke sehr schön miteinander. Ich hatte verschiedene Methoden des Auftrages ausprobiert und diese Reihenfolge hat mir dann am besten Gefallen.

Einen normalen Top Coat hatte ich dann nicht mehr benutzt, weil ich schon eine ziemlich dicke Schicht auf den Fingern hatte. Nach drei Tagen konnte ich da schon Stücke des Lackes von meinem Finger abziehen, was natürlich ein Ablackieren zur Folge hatte.

Das Ablackieren stellte sich als nicht ganz so einfach raus. Durch das ganze Rumgeglitter lies sich der Lack nicht so leicht entfernen wie normale Nagellacke. Am Ende blieben die ganzen Glitzerpartikel vom Catrice Coat mit den Watteresten auf den Fingernägeln hängen. Hier war erstmal einwirken lassen angesagt. Mit ein wenig Geduld ließen sich dann aber auch die letzten Rückstände entfernen.

So, jetzt ist der Text doch sehr lang geworden, aber die verschiedenen, schönen Eigenschaften der Lacke haben ja auch eine Erwähnung verdient.

Mich würde sehr interessieren wir ihr das Ergebnis findet.

yasemin

 

 

Kommentar verfassen