French Manicure Pen & Essie – Mademoiselle

French Manicure mit dem Douglas French Manicure Pen Soft Rose & Essie – Mademoiselle

French Manicure Pen

Essie – Nourish Me I Douglas – French Manicure Pen I Essie – Mademoiselle I Essie – Good To Go

Letztes Wochenende hatte ich endlich Zeit und Lust den French Manicure Pen von Douglas zu testen. Der French Manicure Pen war das Hauptprodukt der Douglas Box of Beauty vom September.

Ich trage meine Fingernägel ja am liebsten kurz, aber wenn ich mal einige Zeit etwas zu faul war, meine Nägel zu kürzen, nutze ich die Länge gerne mal für eine French Manicure. Ja, man kann sich streiten, ob das jetzt In oder Out ist, ich mag es ganz gerne, wenn die Spitzen nicht gerade aussehen wie mit TipEx bepinselt. Normalerweise nutze ich einen hellen Nagellack und Pinsel damit einmal quer über den Nagel. Heute kommt aber, wie gesagt, der French Manicure Pen zum Einsatz.

Benutzt habe ich unter anderem als Base Essie – Nourish Me, Douglas – French Manicure Pen, Essie – Mademoiselle, Essie – Good To Go – Top Coat, sowie ein Stück Küchenpapier, Nagellackentferner und ein Wattestäbchen.

Angefangen habe ich mit einer Schicht Base Coat Essie Nourish Me. Nourish Me ist ein Unterlack gegen trockene Nägel. Nach der Sortimentsumstellung von Essie, wurde dieser jetzt leider aus dem Sortiment genommen.

Weiter ging es mit dem French Manicure Pen. Der French Manicure Pen muss vor der ersten Nutzung mehrmals mit der Spitze, am besten auf ein Küchentuch, gedrückt werden, um so die erste Farbe aus dem Stift zu pumpen.

French Manicure Pen

 

Die dünne Spitze des French Manicure Pen ermöglicht ein präzises Auftragen auf den Fingernagel. Von der Härte her ist die Spitze vergleichbar mit einem Filzstift, also recht hart. Nach dem ersten Auftrag auf alle Fingernägel dachte ich – Najaaa. Wirklich denkend ist er nicht unbedingt und ich zweifelte schon, ob mir die French Nails mit dem French Manicure Pen überhaupt gelingen. Absolut positiv ist, dass die Farbe wirklich schnell trocknet, also habe ich noch eine zweite Schicht mit dem French Manicure Pen aufgetragen.

French Manicure Pen

Oben seht ihr das Resultat mit einer Schicht des French Manicure Pen und unten den Auftrag mit zwei Schichten.

Dann habe ich die beiden Schichten durchtrocknen lassen und zwei Schichten Essie – Mademoiselle aufgetragen. Diese beiden Schichten auch wieder antrocknen lassen und dann mit einer Schicht Essie – Good To Go, Top Coat versiegelt. Die unsauberen Stellen habe ich mit einem, in Nagellackentferner getränkten, Wattestäbchen entfernt.

Und Et Voilà – Hier ist das Ergebnis

French Manicure Pen

 

Obwohl der Lack auf den Fingerspitzen auch nach der zweiten Schicht etwas ungleich und nicht voll deckend aussah, hat sich dieses nach dem Überlackieren mit dem Essie Lack gelegt. Das Ergebnis sieht absolut gleichmäßig aus. Auch meine Befürchtung, dass das Rosa des French Manicure Pen zu Rosa aussieht, hat sich zum Glück nicht bestätigt.

Jetzt kommt allerdings das große Aaaaber – Denn das Lackieren der rechten Hand (ich bin Rechtshänderin), also mit der linken Hand, war dann doch nicht soo einfach. Der Vorteil der dünnen Spitze des French Manicure Pen, ist nämlich für die andere Hand schon eher ein Nachteil. Hier merkt man nämlich erst, wie viel Fläche doch so ein kleines Stück Fingernagel sein kann. Da kommt man sich schon vor wie eine Grobmotorikerin, also eine ruhige Hand ist hier von Vorteil. Das Resultat ist auch nicht ganz so gut geworden wie bei der linken Hand. Verstecken muss ich mich aber nicht.

Den French Manucure Pen bekommt ihr für 8,99€ bei Douglas in der Nuance Soft Rose oder Soft White.

Kennt ihr den French Manicure Pen von Douglas? Wie findet ihr das Ergebnis? Oder steht ihr gar nicht auf French Nails? 

yasemin

 

 

2 Comments on French Manicure Pen & Essie – Mademoiselle

  1. Steffi
    9. Oktober 2013 at 11:15 (4 Jahren ago)

    Hi, bei dir sieht der Stift echt gut aus. Bei mir wird er vom Überlack verwischt und auf dem Unterlack lässt er sich nur mit Spuren von der Stiftmine auftragen. Sieht überhaupt nicht schön aus. LG, Steffi

    Antworten
    • Yasemin
      9. Oktober 2013 at 11:19 (4 Jahren ago)

      Hallo Steffi, mit den Essie Lacken hat alles super geklappt bei mir. Wie ich ja geschrieben habe, hat man die Spuren des Stiftes bei mir zunächst auch noch gesehen. Aber nach dem Auftrag vom Essie Mademoiselle (mit zwei Schichten) war davon nichts mehr zu sehen. Ich habe aber den Pen vorher wirklich gut durchtrocknen lassen. LG Yasemin

      Antworten

Kommentar verfassen