Ombré Nails mit Essence & Tutorial

Essence Colour & Go Ombré Nails Tutorial

essence color & go ombre nails

 

In letzter Zeit hatte ich mir viele YouTube Videos angesehen, unter anderem auch Nailart Videos. Viele Sachen hatten mir sehr gut gefallen, sowie die Ombré Nails, auch Gradient Nails genannt. Ich muss gestehen, dass ich nicht wirklich was mit Nailart am Hut habe, aber Ombré Nails wollte ich unbedingt mal ausprobieren, zumal es auch nicht so schwierig in der Umsetzung ist.

Das habe ich benutzt:

essence colour & go ombre nails

Essence Anti Split Nail Sealer I 132 Break Trough I 148 Prom-Berry I 112 Time For Romance I Quick Dry Top-Coat I In Nagellackentferner getränktes Wattestäbchen I Küchenschwamm

Zunächst habe ich von dem Küchenschwamm ein schmales Stück abgeschnitten. Ungefähr so breit wie mein Fingernagel und. ca doppelt so lang. Die raue Scheuerseite habe ich entfernt. Dann habe ich alle Fläschchen aufgeschraubt, damit ich die Ombré-Nails zügig lackieren kann. Unter meine zu lackierende Hand habe ich ein Blatt papier gelegt, damit der Tisch nicht eingesaut wird.

Let’s Go!

essence colour & go ombre nails

 

Step 1: Als Base habe ich den Essence Anti Split Nail Sealer aufgetragen und trocknen lassen.

Step 2: Den Fingernagel mit der hellsten Farbe lackieren. In diesem Fall Essence Colour & Go 132 Break Trought.

Step 3: Den Schwamm nun mit dem hellen Lack an der Vorderseite und den dunklen Lack, Essence Colour & Go 148 Prom-Berry, daneben bepinseln. Hier darauf achten, dass sich die beiden Farben etwas überschneiden.

Step 4: Mit dem Schwamm den Fingernagel betupfen. Hierbei den Schwamm hin und her & rauf und runter bewegen, damit sich die Farben gut vermischen können. Dieser Step wird durchgeführt während die helle Grundfarbe noch feucht ist. Nun den Lack etwas antrocknen lassen.

Step 5: Ist eigentlich kein Step! So sieht der Fingernagel nach dem betupfen aus.

Step 6: Als Highlight habe ich dann den Essence Colour & Go 112 Time For Romance aufgetragen. Dieser Schritt kann auch weggelassen werden, wenn man kein Glitzer auf den Nägeln habe möchte.

Step 7: Nun wieder antrocknen lassen und mit dem Essence Quick Dry Top Coat versiegelt.

Step 8: Et Voilà – Das Ergebnis.

Jetzt ist mir beim Schreiben aufgefallen, dass ich einen Step vergessen habe zu bebildern. Nachdem alles fertig lackiert ist, mit einem in Nagellackentferner getränkten Wattestäbchen die unsauberen Stellen am Finger entfernen. Aber das versteht sich ja eigentlich von selbst.

Was mir an den Ombré Nails so gut gefällt, ist, dass es wirklich schnell geht. Auch wenn es vielleicht nicht so aussieht. Man kann eigentlich nicht viel falsch machen oder unsauber arbeiten, da ja eh ein verwischter Effekt erwünscht ist. Und das zweite tolle ist, dass der Farbauswahl keine Grenzen gesetzt sind. Man kann wirklich alle Farben nutzen, sie müssen auch nicht zwingend zu einer Farbfamilie gehören.

Hier nochmal das Ergebnis

essence colour & go ombre nails

 

Ich muss allerdings zugeben, dass ich noch nicht zu 100% zufrieden bin mit dem Ergebnis. Es war aber auch erst mein zweiter Versuch. Ich hatte auch noch andere Methoden ausprobiert. Zum Beispiel klappt der Farbauftrag auch hervorragend mit einem Eyeshadow-Applikator. Ein Make-Up Schwämmchen kann ich persönlich aber nicht empfehlen, da mir dieser zuviel lack aufgesaugt, aber dann nicht mehr abgegeben hat.

Ich hoffe euch gefällt mein kleines Tutorial. Wie findet Ihr Ombré Nails? Habt ihr es schon mal ausprobiert?

yasemin

 

 

4 Comments on Ombré Nails mit Essence & Tutorial

  1. Femi
    16. Oktober 2013 at 19:20 (4 Jahren ago)

    Sieht wirklich klasse aus. Ich habe mich auch mal am Ombrelook probiert aber leider gab es bei mir nur ein Geschmiere 🙁 Ich erfreue´mich dann an Deinen Nägeln 🙂 LG Femi

    Antworten
    • Yasemin
      16. Oktober 2013 at 21:20 (4 Jahren ago)

      Danke Femi! Das Faible für Lila teilen wir ja anscheinend! LG Yasemin

      Antworten
  2. Ilka M
    19. Oktober 2013 at 21:04 (4 Jahren ago)

    Die gefallen mir auch richtig gut! 😀 Und das sieht ja relativ einfach aus. Wenn ich das 100 x gemacht habe, sieht es vielleicht bei mir sogar nach was aus. 😀 Das werde ich mal testen! 😀

    Antworten
    • Yasemin
      19. Oktober 2013 at 21:08 (4 Jahren ago)

      Hallo Ilka, also diese Ombre Nails waren mein zweiter Versuch und die mit den Polka Dots mein Dritter! Man kann wirklich nichts falsch machen dabei, weil ja eben die verwischte Optik erwünscht ist. Einfach mal ausprobieren! Ist einfacher als wenn man sich die Fingernägel präzise lackieren will. Bei mir ist es immer so, wenn es besonders genau werden soll, wird es erst Recht nichts. Du wirst sehen wie einfach das ist. LG Yasemin

      Antworten

Kommentar verfassen