The Christmas Bakery – 1. Advent

1-The Christmas Bakery

 

Hallo meine Lieben,

zur Weihnachtszeit möchte ich ein Hobby (was ich leider viel zu sehr vernachlässige) mit euch teilen – nämlich das Backen. Ich liebe es mir Rezepte durchzulesen oder auch Videos zu ansehen, vor allem zur Weihnachtszeit und dann habe ich die Qual der Wahl, weil ich am liebsten ALLES machen würde!

Letztes Jahr haben wir Weihnachten das erste mal mit der ganzen Familie bei uns zu Hause gefeiert und da ich mich nicht entscheiden konnte, habe ich Massen an Kuchen, Keksen und Pralinen gemacht. Hach, es war sooo toll und von dem ganzen Kuchen konnten wir uns eine Woche ernähren.

So sah später am Abend die Kaffeetafel bei uns aus

1-handy

 

Nun habe ich mir überlegt eine kleine Advents-Serie zu starten und an jedem Advent ein Rezept mit euch zu teilen. In der Adventszeit probiere ich gerne verschiedene Rezepte aus um dann in einem „Ausschlussverfahren“ die Kuchen oder Pralinen für Weihnachten „festzulegen“, denn es waren schon Rezepte dabei bei denen ich eine mittelschwere Lebenskrise bekommen habe und das will man sich ja einen Tag vor Weihnachten dann doch nicht zumuten – ja auch ich lerne dazu.

Hier nun das Rezept für den 1. Advent

 

Schoko-Cupcakes mit Karamell-Frosting

Schoko-Cupcakes mit Karamell-Frosting

 

Zutaten für 12 Cupcakes

Für die Cupcakes

  • 1 Tasse Mehl (125g)
  • 1 Tasse Zucker (200g)
  • ⅓ Tasse Kakao (42g)
  • ½ TL Backpulver
  • 1 EL Kaffepulver (Instant)
  • ¼ TL Salz
  • 75g flüssige Butter
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanille-Extrakt (habe ich nicht bekommen, dafür habe ich 1 Tüte Dr. Oetker Finesse Vanille-Aroma genommen)
  • 75 ml Kaffeelikör

Für das Frosting

  • 100g Zartbitterschokolade
  • 2 EL Sahne
  • 4 EL Puderzucker
  • 5 Eier (Eiweiß)
  • 340g Zucker
  • 450g weiche Butter
  • ¼ TL Salz
  • 1 TL Vanille-Extrakt (hier wieder 1 Tüte Dr. Oetker Vanille-Aroma)
  • 75g Karamellgebäck-Creme z.b. von Lotus, gibt es bei REWE  (Oh mein Gott! Wieso kannte ich das nicht früher???)

Für die Deko

  • 50g Zartbitterschokolade
  • 2-3 Spekulatius-Kekse

 

Scokoladen Deko

Für die Deko die 50g Schokolade über dem heißen Wasserbad schmelzen auf ein Stück Backpapier streichen mit zerbröselten Spekulatius bestreuen und erkalten lassen.

 

1-IMG_0050

Mehl, Zucker  Kakao, Back- und Kaffeepulver und Salz mischen. Butter, Eier, Vanille-Extrakt und Kaffeelikör ca. 1 Minute unter mixen.

 

1-2013-11-30

Teig in die Formen füllen und im Ofen bei ca 160° 25 Minuten backen.

 

1-2013-11-302

100g Schokolade in der Sahne schmelzen, Puderzucker einrühren und esslöffelweise warmes Wasser einrühren bis die Masse zähfließend ist.

Eiweiß und Zucker unter rühren über einem warmen Wasserbad erwärmen, bis der Zucker aufgelöst ist. Die Masse ca. 10 Minuten aufschlagen, Butter nach und nach unterschlagen, mit Salz und Vanille aromatisieren. Karamellcreme untermixen und 5 Esslöffel der Schokosahne unterziehen.

 

Cupcakes

Creme in einen Spritzbeutel füllen, auf die Muffins spritzen und die übrige Schokosahne darüber träufeln. Die erkaltete Schokolade in Rauten schneiden in die Creme stecken und die Cupcakes mit einigen Spekulatius-Krümeln bestreuen.

 

Cupcake

Die Cupcakes ca. 60 Minuten kühlen und  kurz vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen.

 

Diese Cupcakes habe ich zum ersten Mal gemacht und sie sind wiiiirklich lecker! Aaaaber natürlich auch sehr „reichhaltig“. Ich hoffe euch gefällt meine kleine Serie samt meinem ersten Rezept.

Wie sieht’s bei euch aus? Backt ihr eigentlich gerne? Und wenn ja, was backt ihr am liebsten zur Weihnachtszeit?

yasemin

Kommentar verfassen