The Christmas Bakery – 2. Advent

1-The Christmas Bakery

 

 

Hallo ihr Lieben,

weiter geht’s heute mit meiner Advents-Serie The Christmas Bakery. Heute ein Rezept meiner Lieblings-Naschereien in der Weihnachtszeit – Dominosteine. Dieses Rezept habe ich zum ersten Mal gemacht und es hat auch (Gott sei dank) auf Anhieb geklappt. Obwohl so 1-2 Schocker dabei waren, aber das erläutere ich euch im Rezept.

 

Dominosteine

Dominosteine

 

Für den Lebkuchen

  • 60g Honig
  • 70g brauner Zucker
  • 35g Butter 
  • 2 Eier
  • 175g Mehl
  • 1 Msp. Pottasche
  • 1/2 TL Hirschhornsalz
  • 2 El Rum
  • 1 EL Lebkuchengewürz

Für die Füllung

  • 175g Marzipanrohmasse
  • Puderzucker
  • 200g Johannisbeergelee
  • 150g Bitterschokolade
  • 200g Zucker
  • 60g weiße Kuvertüre

 Dominosteine

Honig, Zucker und Butter erhitzen, etwas abkühlen lassen. Backofen auf 180° vorheizen. Eier und Mehl zu der Zucker-Butter-Mischung zugeben. Pottasche mit Hirschhornsalz und Rum verrühren und mit dem Lebkuchengewürz unter den Teig rühren. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form (20x30cm) füllen und 25 Minuten backen.

 

Dominosteine

Marzipan auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche in Kuchenform ausrollen. Den Kuchen waagerecht halbieren. (INFO: Hier bitte nicht erschrecken, der Lebkuchen wird sehr schnell, sehr hart! Mit einem Brotmesser konnte ich ihn allerdings sehr gut durchschneiden.) Gelee erwärmen, dünn auf den Boden streichen und Marzipan auflegen. Mit dem restlichen Gelee bestreichen und den zweiten Boden auflegen. Kuchen in Alufolie einwickeln, mit etwas beschweren und mindestens 8 Stunden ruhen lassen.

 

Dominosteine

Kuchen in Würfel (ca. 2x2cm) schneiden. Schokolade schmelzen. Zucker mit 120ml Wasser ca. 5 Minuten sprudelnd köcheln lassen. Etwas abkühlen lassen. Schokolade unterrühren. (Info: Hier wurde die Schokolade anfangs etwas zäh, lies sich aber in kurzer Zeit wieder glatt rühren.) Über einem warmen Wasserbad flüssig halten. Kuchenwürfel in die Glasur tauchen, herausnehmen und auf Backpapier trocknen lassen. Weiße Kuvertüre schmelzen und die Dominosteine damit verzieren.

 

Dominosteine

 

Die Dominosteine sind wirklich sehr lecker und mit gekauften nicht zu vergleichen. Der nach dem Backen sehr harte Lebkuchen ist nach der Verarbeitung auch schön weich. Am besten schmecken sie, wenn man sie 1-2 Tage stehen lässt.

So, und für nächste Woche habe ich was ganz tolles geplant! Vorausgesetzt es klappt auch, wenn nicht gibt’s ein „Notfall-Rezept“.

Ich wünsche euch einen schönen 2. Advent!

yasemin

 

2 Comments on The Christmas Bakery – 2. Advent

  1. mlle.sakura
    8. Dezember 2013 at 15:28 (4 Jahren ago)

    Sehen die lecker aus !! <3
    Die werde ich definitiv am Mittwoch (meinem freien Tag) mal ausprobieren 🙂
    Liebe Grüße 🙂

    Antworten
    • mlle.sakura
      8. Dezember 2013 at 15:29 (4 Jahren ago)

      Dir übrigens auch einen schönen 2.Advent 😉

      Antworten

Kommentar verfassen