Scene To Be Seen MSF – MAC Divine Night LE

MAC Divine Night Holiday 2013 LE – Scene To Be Seen

MAC Divine Night - Scene To Be Seen

 

 

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich mit einem momentanem Lieblingsprodukt von mir zurück. Aus der MAC Holiday LE Divine Nights habe ich mir den Mineralize Skinfinish  Scene To Be Seen bestellt. Die MSF gab es in drei Tönen, einen bronzenen, einen peachigen und eben diesen schönen pinken Scene To Be Seen. Ich bin sonst nicht die größte LE-Jägerin, aber dieser MSF hat es mir sofort angetan.

 

MAC Divine Night - Scene To Be Seen

 

Scene To Be Seen besteht aus zwei Farbtönen, Mauve und Pink. Sie können einzeln oder gemischt aufgetragen, oder aber individuell gemischt werden. Was sofort auffällt ist der sehr metallische Schimmer des Mineralize Skinfinish. Da dieser Effekt große Poren deutlich hervorhebt (ja ich habe leider welche!) nutze ich vorher einen Pore Minimizer. Auch war ich anfangs etwas skeptisch, ob es nicht zu „speckig“ aussieht, aber wenn man ihn nicht zu großzügig aufträgt, lässt er die Wangen wirklich strahlend und frisch aussehen.

MAC Divine Night - Scene To Be Seen

Von links nach rechts: Aussen I Innerer Kern I Gemischt

Auf dem Bild kann man gut den Schimmer und metallischen Touch sehen. Grobe Glitzerpartikel werden allerdings nicht auf dem Gesicht sichtbar. Ich muss euch sagen, ich liebe diese Farben. Zum größten Teil trage ich Scene To Be Seen gemischt auf. Was ich aber auch gerne mache ist, dass ich einen Hauch des MSF auf einen anderen Blush gebe. Ich mag einfach dieses strahlende Finish. Scene To Be Seen ist mein erster MSF und somit momentan ist er aus meiner täglichen Routine nicht wegzudenken. 

Ich bin wirklich sehr happy mit Sceen To Be Seen und werde mir in Zukunft die Mineral Skinfinishes genauer ansehen. Mit 32 Euro vielleicht kein super Schnäppchen, aber meiner Meinung nach absolut lohnenswert!

Habt ihr euch etwas aus der Divine Night LE zugelegt? Wie findet ihr Scene To Be Seen? Privat Party hätte ich ja auch noch gerne ergattert, aber da war ich leider etwas zu langsam.

yasemin

 

Kommentar verfassen