Februar 2014 archive

End of the month #8

The photographic review of february

Mehrmals gab es diesen Monat Rote Beete bei uns. Die Frische Rote Beete habe ich auf Salz gebacken und später einen leckeren Salat mit Roten Zwiebeln und Kohlrabi draus gemacht. Zweite Variante: Vorgegarte Rote Beete in Olivenöl anschmoren, mit Balsamico ablöschen und einreduzieren lassen, mit Salz und Pfeffer würzen – fertig. Beides seeeeehr lecker! Die kleinen Blogstars diesen Monats auf einem Foto vereint. Für die Blogbeiträge mache ich meistens Sessions so muss ich nicht jeden Tag die Kamera rauskramen.

 

Besonders habe ich gefreut, als ich entdeckt habe, dass Astor mein Game of Graphics Instagram-Bild repostet hat! Den Beitrag könnt ihr euch HIER ansehen. DIY – das erste Mal in meinem Leben habe ich Laminat verlegt und es ist tatsächlich sehr gut gelungen. Meine Lieblingslippenstifte habe ich auf Instagram auch gezeigt. Bunt gemischt sind Bobbi Brown, essence, Astor und Dior vertreten.

 

Leider ging nach über einem Jahr Douglas Box of Beauty Abo meine erste Box zurück. Der Inhalt gefiel mir überhaupt nicht! Die ersten Frühlingsblumen in diesem Jahr hat mir mein Freund mitgebracht. Und dann hat er auch noch unglaublich gute Gnocchi mit Tomatensoße gezaubert – selbstgemacht versteht sich.

 

Meine Lieblings-Eyeshadows habe ich auch auf Instagram gezeigt – natürlich von INGLOT. Schnappschuss – die dunkelblaue Färbung der Wolken hat mir so gut gefallen, dass ich schnell die Kamera gezückt habe. Mit meiner Mutter zusammen habe ich meine aller, aller, aller liebste Leibspeise zubereitet – Manti! Eine türkische Art Tortellini, die später mit Knoblauch-Joghurt und heißer Minz-Butter serviert werden. YUMMII!!

 

Und was war auf dem Blog los? Hier kommen eure TOP 3 Beiträge des Monats.

Rosa, Rosaner, am Rosasten like english rose

essence  153 sweet or nude?, 111 english rose & 130 what's my name?

 

Smokin’ Eyes Kit – Look by Bipa

Smokin' Eyes Kit Mystic Lilac Look by Bipa

 

Make Yourself Youthful – Soap & Glory

Soap & Glory Make Yourself Youthful Anti-Aging Facial Serum & Rejuvenating Eye Cream

 

Mit einem Klick auf die Überschrift könnt ihr euch den Beitrag nochmal durchlesen wenn ihr Lust habt.

 

Ein eh schon kurzer Monat ist, für mich, ziemlich schnell rumgegangen. Übrigens auch 4 Wochen ohne Kosmetik-Kauf! Leider kam mein Hobby diesen Monat etwas kurz, da ich ziemlich viel um die Ohren hatte. Ein paar interessante LE’s habe ich auch verpasst, aaaber es kommen ja auch wieder neue!

Und sonst – genieße ich jeden Sonnenstrahl und freue mich schon tierisch auf das mildere Wetter und die Sonne!

Ich hoffe ihr hattet einen schönen Februar!

Liebe Grüße

yasemin

Rosa, Rosaner, am Rosasten like english rose

Nails of the day mit essence colour & go

153 sweet or nude?, 111 english rose & 130 what’s my name?

essence  153 sweet or nude?, 111 english rose & 130 what's my name?

 

Hallo ihr Lieben,

ich habe mal eben nachgeschaut und es sind sage und schreibe vier Wochen seit meinem letzten Nails of the day vergangen! Nach Laminat verlegen, Umzug & Möbel schleppen und Keller ein- und ausräumen, könnt ihr euch sicherlich vorstellen, dass ich gerade nicht zu den begehrtesten Hand-Models zähle ( ja, sonst auch nicht!).

Passend zu einem meiner Lieblings-Schals, den ich zur Zeit sehr oft trage, wollte ich was schönes Rosafarbenes. Ursprünglich wollte ich sweet or nude? und english rose benutzen und irgendwas schönes daraus zaubern, habe dann aber versehentlich zu what’s my name? gegriffen und mir gesagt so what, dann eben alle drei!

Eins vorweg – sweet or nude? und what’s my name? wurden bei der letzten Sortimentsumstellung aus dem Sortiment genommen, wahrscheinlich haben sie zu viel rumgefragt, anders kann ich es mir nicht erklären! Trotzdem möchte ich sie euch gerne zeigen.

 

essence  153 sweet or nude?, 111 english rose & 130 what's my name?

 Von links nach rechts: 153 sweet or nude?, 111 english rose & 130 what’s my name?

Als Base habe ich sweet or nude? in zwei Schichten lackiert. Dieser Lack hat einen schönen, schimmernden Candy-Rosa-Ton. Alleine ist er mir allerdings doch ein wenig zu nude (Fleichwurstfingereffekt), deswegen durften eben auch die zwei anderen Töne mit ran. Wie gesagt fiel meine erste Wahl auf english rose und ich wunderte mich schon warum der Ton so dunkel ist bis er mich fragte what’s my name?, achja – nicht english rose! 

Als zweites habe ich dann Punkte mit der schmalen Spitze eines Dotting-Tool english rose auf den Rand des Fingernagels gesetzt. English rose ist ein sehr schönes, dunkles Altrosa mit einem Creme-Finish.

Als drittes habe ich dann noch mit what’s my name? eine zweite Reihe daneben gesetzt. Den Namen, what’s my name?, finde ich für diesen Lack übrigens sehr, sehr, sehr treffend, denn er wirkt jedes mal anders und ist eben auch schwer zu definieren. Ich sag’s mal so: Es ist ein Lila-Altrosa-Taupe-Ton mit Graustich!?! Ich habe mir jetzt selber ein paar Blogbeiträge angesehen – erstens wirkt er auf jedem Bild anders, zweitens konnte ich nicht eine übereinstimmende Farbbezeichnung finden. Egal wie er heißt, ich finde ihn schön und auch wie english rose hat er ein Creme-Finish.

Auch wenn meine Fingernägel für meine Verhältnisse doch recht kurz sind, finde ich die Mani sehr gelungen.

Wie findet ihr den Look? 

P.S.: Den Blogtitel nicht soooo ernst nehmen!

yasemin

Powder Rouge Tender Touch von Manhattan

Powder Rouge Tender Touch in 53N fresh peach & 39N elegant violett

Manhattan Powder Rouge Tender Touch in 53N fresh peach & 39N elegant violett

 

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zwei meiner Liebling-Blushes vorstellen. Ich weiß ja nicht wie euer „Blush-Verhalten“ so ist. Ich habe zum Beispiel Blushes die nutze ich liebend gerne auch eine ganze weile, dann kommen neue und die „alten“ verschwinden dann in der Versenkung und vielleicht freut man sich dann, wenn man sie irgendwann wieder findet.

Allerdings ist das nicht so bei den Tender Touch Blushes von Manhatten. Zu diesen greife ich schon seit sehr langer immer und immer wieder, deshalb gehören sie auch zu meinen absoluten Blush-Lieblingen.

 

Manhattan Powder Rouge Tender Touch in 53N fresh peach & 39N elegant violett

Links: Tender Touch elegant violett, Rechts: Tender Touch fresh peach

Die Namen der Blushes sagen ja schon ziemlich viel aus: elegant violett ist ein leicht blaustichiges Violett und fresh peach ein schönes, frisches Apricot. Beide Blushes haben einen zarten schimmer, wirken aber keinesfalls metallisch oder glitzerig auf der Haut. Was ich auch besonders mag ist, dass sie nicht so stark pigmentiert sind (hört, hört). Vielleicht gehören sie auch gerade deswegen zu meinen Liebings Blushes, weil ich gerne zu ihnen greife, wenn es schnell gehen muss.

 

Manhattan Powder Rouge Tender Touch in 53N fresh peach & 39N elegant violett

Rechts: Tender Touch fresh peach, Links: Tender Touch elegant violett

Die leichte Pigmentierung oder aber auch zarte (tender) könnt ihr gut anhand der Swatches sehen. Hier kann man wirklich mit dem Pinsel reingehen und muss beim Auftrag nicht allzu vorsichtig sein, dass man zuuuu viel erwischt hat und gleich aussieht wie die Schwester von Winnetou. Wer es allerdings doch etwas stärker mag, der kann diese Blushes auch gut Schichten. Ja, die Pinsel – Nutze ich eigentlich nie aus solchen Produkten, hierfür habe ich natürlich meine eigenen.

Zur Haltbarkeit ist noch zu sagen, dass die Tender Touch Blushes bei mir den ganzen Arbeitstag gut überstehen, ohne Fleckig zu werden.

Die Tender Touch Blushes gibt es aktuell in 10 Nuancen. Wer es gerne knalliger mag, sollte sich auf jeden Fall mal Purple Me On (ein dukles intensives Pink) und Pink Hunter (ein kräfitiges Himbeer-Pink) ansehen.

Diese beiden Tender Touch Blushes werden definitiv nicht meine letzten gewesen sein und jetzt wo ich über sie schreibe, frage ich mich, warum ich erst zwei besitze. Mit knapp vier Euro pro Blush kann ich sie euch nur wärmstens empfehlen.

Kennt ihr die Tender Touch Blushes von Manhattan und seid ihr genauso begeistert wie ich?

yasemin

Lazy Sunday #31

Was war letzte Woche los?

1-image

  • Gesehen – Magic City, American Hustle
  • Gelesen – Einige Blogs und Nachrichtenseiten
  • Gehört –  Deutschlandfunk
  • Getan – Den Keller einmal aus- und eingeräumt. Total nervig, wenn man bedenkt, dass man 99,9% des Kellerinhalts eh nicht benötigt.
  • Gegessen – Frikadellen, Nudeln, Hähnchen
  • Getrunken – Schwarztee mit Milch, Cola light, Wasser
  • Gedacht – Eher überlegt: Ob ich meine Box of Beauty kündigen soll, bin allerdings noch etwas unschlüssig
  • Gefreut – Über das schon sehr frühlings hafte Wetter heute
  • Gelacht – Bei unserem Family-Bundesländer-Quiz. Beste Lernmethode ever! Muss was gelernt werden – Mach ein Spiel draus.
  • Geärgert – Zwei mal innerhalb einer Stunde den gleichen Finger geklemmt! Info: Beim zweiten Mal tut es doppelt so weh!
  • Gewünscht – Ein paar neue Lippenstifte. Irgendwie habe ich nie die Farbe, die mir gerade vorschwebt
  • Gekauft – Die vierte Woche ohne Kosmetikkauf. Ich würde mal sagen, ungeplante Shopping-Diät mit Bravour überstanden.
  • Geklickt – Douglas, Rituals, Kiko

yasemin

Mein Gewinn auf Cristinas Beautyblog

Glossybox Maybelline Color Tattoo 

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch meinen Gewinn vorstellen, den ich kürzlich (ist ja relativ) auf Cristinas Beautyblog, anlässlich ihres 50-Follower auf G+ Gewinnspiels gewonnen habe.

Es gab zwei Sets zur Auswahl – Ein Set bestand aus einer Lidschattenpalette von Sleek, Dove Pure Verwöhnung Pflegedusche, Manhattan Powder Rouge, elegant violoett und einem Manhattan Lip Lacquer in der Nuance Tempting Red. Das zweite Set bestand aus einer noch ungeöffneten Glossybox vom Oktober 2013 und dem New York Glam Set von Maybelline Jade mit einem Color Tattoo in Gold und der Rocket Volume Express Mascara.

Da ich im Falle eines Gewinnes scharf auf den Color Tattoo Lidschatten war, habe ich mich für dieses Set entschieden. Die Glossybox hatte ich selber mal ein halbes Jahr im Abo, da sie allerdings nach der Preiserhöhung von 10 auf 15 Euro ihre Qualität nicht halten konnte (meine persönliche Meinung), habe ich die Box nach einem halben Jahr gekündigt.

Nun aber zu dem Gewinn

Glossybox

Inhalt der Glossybox: Zwei Sachets Egyptian Magic – All Purpose Skin Cream, NAOBAY – Oxygenating Cream Moisturizing, balance ME – Shine On Tinted Lip Salve, Alessandro – Pro White Effect Polish, The Body Shop – Honeymania Body Butter Beurre Corporel und bellàpierre cometics – Mineral Blush in Dessert Rose.

 

Fangen wir mal von oben an

Von der Egyptian Magic – All Purpose Skin Cream habe ich zuvor noch nichts gehört. Sie fühlt sich in dem Sachet auch ziemlich fest an. Ich bin ein wenig skeptisch was diese Creme angeht, da sie sehr fettig zu sein scheint und ich mich irgendwie nicht traue sie auf meine eh schon ölige Haut aufzutragen.

NAOBAY – Oxygenating Cream Moisturizing (Swatch 4). Auch von dieser Creme habe ich noch nie etwas gehört. Die Feuchtigkeitscreme habe ich schon benutzt und sie fühlt sich auch sehr angenehm auf der Haut an. Sie zieht schnell ein, fettet nicht und versorgt meine Haut sehr gut mit Feuchtigkeit. Der Geruch ist allerdings etwas „medizinisch“.

balance ME – Shine On Tinted Lip Salve (Swatch 3). Ich bin ja nicht sooo der Gloss Fan und diese Lippenpflege schein sich auch in zwei Phasen zu trennen. Anfangs kommt nur Öl raus und später dann die Pflege. Der Geschmack/Geruch ist sehr minzig und die Lippen fühlen sich leider sehr ölig an, von der Tönung sieht man auf den Lippen so gut wie gar nichts.

Alessandro – Pro White Effect Polish. So einen Lack gab es ja auch mal in der Box of Beauty, ich glaube von der Douglas Eigenmarke. Ja, ich als Nagellack-Freak nutze eigentlich gar keine Klarlacke. Probehalber habe ich ihn auf einem Fingernagel aufgetragen und kann nichts „ausergewöhnliches“ an ihm feststellen.

The Body Shop – Honeymania Body Butter Beurre Corporel (Swatch 5). Ich denke mal ihr kennt alle die Body Butter von The Body Shop und diese gefällt mir ausgesprochen gut! Sie hat einen leichten, sehr angenehmen und nicht zu süßen Honig-Duft. Die Butter schmilzt auf der Haut, wodurch sie sich sehr gut verteilen lässt und für eine Body Butter zieht sie auch relativ schnell ein.

bellàpierre cometics – Mineral Blush in Dessert Rose (Swatch 2). Auch von dieser Marke habe ich noch nichts gehört. Bei diesem Blush bin ich ein wenig zwiegespalten – Im Grunde genommen ein sehr schönes, rosa-peachiges Blush mit einem tollen Goldschimmer, jedoch ist mir der Schimmer ein wenig zu hoch und die Deckkraft etwas zu gering. Wenn man hier layert, glitzert es einfach zu doll.

 

Maybelline Jade New York Glam Set

In dem New York Glam Set von Maybelline Jade waren ein Color Tattoo 24h in Gold und The Rocket Volume Express Mascara enthalten.

Mein absolutes Highlight des Gewinns ist natürlich der Color Tattoo von Maybelline! Ein wirklich sehr schöner, satter und schimmernde Goldton. Die Intensität lässt sich allerdings auch variieren, bei einem dezenten Auftrag hat man einen leichten Goldglitter-Effekt. Die Haltbarkeit ist auch Top!

Die Mascara habe ich nicht ausprobiert, da ich zur Zeit einfach sehr viele Mascaras offen habe und hier ein Austrocknen vermeiden möchte. Wobei sich 1x Tuschen = 800% mehr Volumen schon sehr verlockend anhört!

Auch wenn ich vielleicht nicht mit allen Produkten was anfangen kann, freue ich mich natürlich über diesen tollen Gewinn. Meine Highlights sind die Body Butter, der Color Tattoo und die Gesichtscreme. Außerdem hat mir Cristina noch ein paar Proben mit eingepackt, unter anderem eine Bodylotion von Just Cavalli.

Vielen Dank noch mal liebe Cristina! Schaut doch mal auf ihrem Blog vorbei, dort stellt sie regelmäßig ihr verschiedenen Beauty-Boxen vor und auch ihr Instagram Profil gefällt mir sehr gut.

Wie gefällt euch der Gewinn? Habt ihr auch eine Glossy- oder andere Box im Abo?

yasemin

1 2 3