Archive of ‘Nails of the day’ category

Swirl Nails mit KIKO Satin Nail Lacquer

Nails of the day mit KIKO Satin Nail Lacquer in 450 Light Tiffany, 449 Lawn Green & 448 Cobalt Blue

KIKO Satin Nail Lacquer, 450 Light Tiffany, 449 Lawn Green, 448 Cobalt Blue

 

Hallo ihr Lieben,

nach ein wenig Rundreise durch Deutschland melde ich mich mit meinem Lieblingsthema Nails zurück!

Nachdem ich mir den den schönen Pink- Lila-Tönen aus dem Satin Nail Lacquer Set diese Ombre Nails gemacht hatte, gingen mir dir Blau- Grün-Töne einfach nicht mehr aus dem Kopf. Diese standen auch seit dem Kauf im Januar unbenutzt in ihrer Aufbewahrung rum. Also dachte ich mir, mit diesen drei Schönheiten kann man bestimmt was tolles anstellen!

Eigentlich schwebte mir ein blauer Untergrund mit verschieden großen Punkten in den Grün-Tönen vor. Dieses habe ich auch so auf einem „Probenagel“ lackiert – Nagel blau lackiert und mit einem Dotting Tool habe ich dann die Grün-Töne in verschiedenen Größen auf den Nagel getupft. Dieses sah allerdings sehr bescheiden aus und gefiel mir überhaupt nicht, da das Dunkelgrün auf dem Dunkelblau gar nicht zur Geltung kam. Wie ein wütendes Kind sein selbst gemaltes Bild, habe ich dann mit dem Dotting Tool alles auf meinem Fingernagel „verkrikelt“. Und siehe da – Das Ergebnis hat mich absolut überrascht und erstaunt!!

KIKO Satin Nail Lacquer, 450 Light Tiffany, 449 Lawn Green, 448 Cobalt Blue

 

Und wenn wir schon mal bei Kindern sind – über das Ergebnis habe ich mich dann auch wie ein solches gefreut! 

Ein, zwei Dinge gibt es bei dieser Mani zu beachten. Zum einen muss zügig gearbeitet werden, da der Nagellack recht schnell „anzieht“ und dann unschöne „Furchen“ auf dem Nagel gibt. Also dann lieber alles ein wenig dicker auftragen. Durch die dicke Schicht ist natürlich die Trockenzeit ein wenig länger, hier kann man dann mit einem Top-Coat  (in meinem Fall Essie Good To Go) ein wenig nachhelfen bzw. beschleunigen.

Trotz den zwei Punkten eine wirklich tolles Naildesign, dass schnell geht und bei dem man wieder nichts falsch machen kann! Mit anderen Farben kann ich es mir auch super vorstellen und wird demnächst bestimmt mal ausprobiert.

Wie findet ihr das Design und die Farb-Kombi?

yasemin

KIKO Satin Nail Lacquer – NOTD

Nails of the day mit KIKO Satin Nail Lacquer in 444 Rose Coral, 446 Dark Cherry & 447 Carmine Red

KIKO Satin Nail Lacquer 444 Rose Coral, 446 Dark Cherry, 447 Carmine Red

 

Hallo meine Lieben,

heute gibt es mal ein schnelles Nails of the day mit den KIKO Satin Nail Lacquer von mir. Die Nails hatte ich mir am Wochenende zu einem Geburtstags- und Mädelsabend gemacht!

Nach wie vor, stehe ich noch immer total auf den Ombré-Look und darauf verschiedene Farben miteinander zu kombinieren. Ich finde es immer wieder wieder interessant zu welchen Farben man greift und was letztendlich dabei rauskommt. Und haltet mich jetzt für total bescheuert – aber ich habe den GANZEN Vormittag überlegt, was ich denn mit meinen Fingernägeln anstellen soll… Wer die Wahl hat, hat ja bekanntlich auch die Qual…

Da ich meine Nagellacke aus dem KIKO Satin Nail Lacquer Set noch nicht benutzt hatte (mal auf einem Finger zum Testen) und ich nach wie vor toootaaal auf „Colour Blocking“ stehe, wollte ich diese dann endlich mal nutzen kombiniert mit meiner grünen Bluse. 

KIKO Satin Nail Lacquer 444 Rose Coral, 446 Dark Cherry, 447 Carmine Red

 

Da ich wirklich schon spät dran war habe ich beim Lackieren nicht sooo viel Wert auf einen feinen Übergang gelegt, finde allerdings auch den groben, etwas marmorierten Effekt sehr gut! Ich weiß – nicht das beste Bild das ich je geschossen habe. Etwas in Eile (aber ich wollte es UNBEDINGT festhalten) und schlechte Lichtverhältnisse haben dann noch sein übriges dazu getan. Ich hoffe ihr verzeiht mir an dieser Stelle.

Da die  KIKO Satin Nail Lacquer nicht soo super duper deckend sind, habe ich, für einen grelleren Effekt, meine Fingernägel vorher weiß lackiert und dann erst die Farben aufgetupft.

Wie ihr diese Nails lackieren könnt habe ich euch ja bereits in meinem Ombré-Nail Tutorial gezeigt. 

Wie findet ihr den Look und die KIKO Satin Nail Lacquer? Tragt ihr gerne Colour Blocking Outfits oder sagt ihr schon wieder out oder zu krass?

yasemin

Helloooooo spring!

Lass krachen! Mit OPI, Manhattan & essence

 

OPI Pink Flamenco, Vant To Bite My Nack, essence 101 dalmations black dress and white tie, manhattan

 

Hallo ihr Lieben!

Wenn ihr genug vom Putzen habt, kann ich euch einen Tipp geben: Zerschneidet eure Küchenschwämme und macht euch damit ein cooles Naildesign – der Frühjahrsputz kann warten. Außerdem macht es doch viel mehr Spaß sich einen seinen Fingernägeln auszutoben!

Ich hatte heute Lust auf einen knalligen Eyecatcher! Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber bei der Fülle an Nagellacken die ich besitze, kombiniere ich in letzter Zeit sehr gerne, denn irgendwie ist mir einfarbig oftmals zu langweilig.

Zuerst habe ich einen Küchenschwamm in kleine Streifen geschnitten (soviele wie ihr an verschiedenen Farben benutzt) und als Base meine Fingernägel weiß lackiert und trockenen lassen. Dann habe ich mir 8-9 Farben zur Hand genommen (letztendlich wurden es nur 3) und habe angefangen „rumzustippeln“. Den Lack natürlich vorher auf die Schwammspitze geben. Das ausgesprochen tolle daran ist, dass man absolut NICHTS falsch machen kann!!! Denn jeder Finger soll ja anders aussehen und verschmieren kann auch nichts, da ja der gesprenkelte Effekt erwünscht ist!

 

OPI Pink Flamenco, Vant To Bite My Nack, essence 101 dalmations black dress and white tie, manhattan

 

Verwendet habe ich einen türkisen Uralt-Lack von Manhattan, der den schönen Namen 419 trägt. Eigentlich schwebte mir ein noch knalligeres Türkis vor, aber auch bei einer Lack-Sammlung von um die 300 Lacken hat man nicht immer GENAU die Farbe da die einem vorschwebt (ist mir schon öfter passiert). Ja, Männer mögen das bestimmt nicht glauben…! Außerdem waren noch Pink Flamenco und Vant To Bite My Neck? von OPI von der Partie. Für den letzten Schliff habe ich den 101 dalmations Topper black dress and white tie von essence als Highlight benutzt.

Noch ein kleiner Tipp: Damit vorerst nicht zuuu viel Nagellack auf dem Finger landet habe ich den Schwamm immer ein wenig auf einem Flyer abgetupft. Wirklich ein Zufall, dass dieser gerade farblich zu den Lacken passte. Ihr könnt aber nehmen was ihr wollt, hauptsache es hat eine glatte Oberfläche, die den Lack nicht aufsaugt. Ich habe auch schon mal eine leere Wurstverpackung benutzt (der Kreativität sind auch hier keine Grenzen gesetzt!).

Okay, bisschen Schmiererei ist schon dabei (da sind wir wieder beim Putzen), die groben Lack-Patzer habe ich dann mit einem in Nagellackentferner getränkten Wattestäbchen entfernt und die Feinarbeit dann mit einem Nagellackkorrekturstift vorgenommen.

And that’s it!

OPI Pink Flamenco, Vant To Bite My Nack, essence 101 dalmations black dress and white tie, manhattan

 

Ich will mich jetzt nicht selbst über den Himmel loben (vielleicht doch), aber ich finde das ist die coolste Mani die ich bisher gemacht habe! Und dann noch soooo einfach!

Und wenn ihr jetzt auch Bock drauf bekommen habt – ran an die Küchenschwämme! Der Farbwahl sind hier natürlich keine Grenzen gesetzt, ihr könnt jede Farbe nehmen auf die ihr gerade Lust habt!

Wie findet ihr das Naildesign, wäre das für euch?

 yasemin

Rosa, Rosaner, am Rosasten like english rose

Nails of the day mit essence colour & go

153 sweet or nude?, 111 english rose & 130 what’s my name?

essence  153 sweet or nude?, 111 english rose & 130 what's my name?

 

Hallo ihr Lieben,

ich habe mal eben nachgeschaut und es sind sage und schreibe vier Wochen seit meinem letzten Nails of the day vergangen! Nach Laminat verlegen, Umzug & Möbel schleppen und Keller ein- und ausräumen, könnt ihr euch sicherlich vorstellen, dass ich gerade nicht zu den begehrtesten Hand-Models zähle ( ja, sonst auch nicht!).

Passend zu einem meiner Lieblings-Schals, den ich zur Zeit sehr oft trage, wollte ich was schönes Rosafarbenes. Ursprünglich wollte ich sweet or nude? und english rose benutzen und irgendwas schönes daraus zaubern, habe dann aber versehentlich zu what’s my name? gegriffen und mir gesagt so what, dann eben alle drei!

Eins vorweg – sweet or nude? und what’s my name? wurden bei der letzten Sortimentsumstellung aus dem Sortiment genommen, wahrscheinlich haben sie zu viel rumgefragt, anders kann ich es mir nicht erklären! Trotzdem möchte ich sie euch gerne zeigen.

 

essence  153 sweet or nude?, 111 english rose & 130 what's my name?

 Von links nach rechts: 153 sweet or nude?, 111 english rose & 130 what’s my name?

Als Base habe ich sweet or nude? in zwei Schichten lackiert. Dieser Lack hat einen schönen, schimmernden Candy-Rosa-Ton. Alleine ist er mir allerdings doch ein wenig zu nude (Fleichwurstfingereffekt), deswegen durften eben auch die zwei anderen Töne mit ran. Wie gesagt fiel meine erste Wahl auf english rose und ich wunderte mich schon warum der Ton so dunkel ist bis er mich fragte what’s my name?, achja – nicht english rose! 

Als zweites habe ich dann Punkte mit der schmalen Spitze eines Dotting-Tool english rose auf den Rand des Fingernagels gesetzt. English rose ist ein sehr schönes, dunkles Altrosa mit einem Creme-Finish.

Als drittes habe ich dann noch mit what’s my name? eine zweite Reihe daneben gesetzt. Den Namen, what’s my name?, finde ich für diesen Lack übrigens sehr, sehr, sehr treffend, denn er wirkt jedes mal anders und ist eben auch schwer zu definieren. Ich sag’s mal so: Es ist ein Lila-Altrosa-Taupe-Ton mit Graustich!?! Ich habe mir jetzt selber ein paar Blogbeiträge angesehen – erstens wirkt er auf jedem Bild anders, zweitens konnte ich nicht eine übereinstimmende Farbbezeichnung finden. Egal wie er heißt, ich finde ihn schön und auch wie english rose hat er ein Creme-Finish.

Auch wenn meine Fingernägel für meine Verhältnisse doch recht kurz sind, finde ich die Mani sehr gelungen.

Wie findet ihr den Look? 

P.S.: Den Blogtitel nicht soooo ernst nehmen!

yasemin

Game of Graphics – Astor Nail Artist

Black & White Collection – Game of Graphics Nail Artist

 Astor Black & White Collection Game of Graphics Fashion Studio

 

Hallo ihr Lieben,

durch Zufall habe ich gestern den Game Of Graphics Top Coat von Astor im Rossmann entdeckt! Was? Ich habe in meinem letzten Beitrag gesagt, ich kaufe nichts mehr bis Ende des Monats?? Ich muss von Sinnen gewesen sein!

Okay, eigentlich wollte ich nur Abschmink-Krams kaufen und dann stand dieser Aufsteller da! Schon ziemlich leer und dieser tolle Top Coat strahlte mich an! Ich konnte einfach nicht anders, als ihn mitzunehmen.

Der Game of Graphics Top Coat ist eine klare Base mit schwarzen „Stäbchen“, kleinen schwarzen und großen weißen hexagonalen Plättchen.

Ja, der Auftrag des Top Coats erweist sich als etwas schwierig, da leider fast nur Top Coat auf dem Pinsel ist und von den Partikeln so gut wie gar nichts. Also entweder muss man hier eine richtig dicke Schicht auftragen (oder mehrere) oder sich ein Dotting Tool zur Hand nehmen um die Partikel richtig zu platzieren. Da ich auf jedem Fingernagel mindestens ein weißes Plättchen haben wollte (wenn es schon welche gibt, dann will ich sie auch!) musste ich schon eine kleine Weile mit einem Zahnstocher in dem Fläschchen rumstochern.

Kombiniert habe ich den Game of Graphics Top Coat mit Astor Fashion Studio – 253 Flight of Green. Die Kombination finde ich sehr passend, ich kann mir aber auch sehr viele andere schöne Farben dazu vorstellen!

Astor Black & White Collection Game of Graphics Fashion Studio

 

Es gab noch einen zweiten Game of Graphics Top Coat mit kleineren Partikel, jedoch war dieser schon vergriffen. Ich habe dann noch mal schnell bei dm nachgeschaut, dort gab es die Black & White Collection allerdings gar nicht.

Optisch finde ich den Top Coat sehr schön und wem es nichts ausmacht ein wenig rum zu fummeln, dem kann ich diesen auf jeden Fall empfehlen. In meiner Sammlung habe ich zwar viele Glitter Top Coats aber Game of Graphics ist der erste dieser Art.

Wie findet ihr den Top Coat? Habt ihr die Black & White Collection von Astor schon entdeckt?

yasemin

 

1 2 3 6