Posts Tagged ‘Catrice’

Intensif´eye Wet & Dry Shadow von Catrice

Intensif´eye Wet & Dry Shadow – 010 Black Or White Swan?! & 090 Ninja Purples

Catrice Intensif´eye Wet & Dry Shadow - 010 Black Or White Swan?  090 Ninja Purples

 

Wenn man so Beauty-Verrückt ist, gibt es doch immer einen Grund zur Freude. Man freut sich wenn man sich ein schönes, neues Produkt kauft (was ja sehr oft vorkommt) UND man freut sich, wenn man es nach einiger Zeit in den Tiefen der Kosmetik Aufbewahrung wieder findet. Wenn ich grad so überlege, müsste ich eigentlich mit einem Dauergrinsen rumlaufen! Kürzlich habe ich nämlich meine Catrice Intensif´eye Wet & Dry Shadows „wiedergefunden“ und war sofort wieder entzückt von ihrem Anblick.

Heute möchte ich euch Black Or White Swan?! und Ninja Purples vorstellen, wobei Ninja Purples bereits aus dem Sortimant genommen wurde. Trotzdem könnt ihr auch ja ein Bild von der Qualität der Intensif´eye Wet & Dry Shadows machen, die aktuell in fünf Nuancen erhältlich sind. 

 

Catrice Intensif´eye Wet & Dry Shadow - 010 Black Or White Swan?  090 Ninja Purples

Links: Ninja Purples, Rechts: Black Or White Swan?!

Hach, wieder ein Grund zur Freude – schon allein der Anblick der marmorierten Baked Eyeshadows lässt mich schwärmen. Die Grundfarbe von Ninja Purples ist ein dunkles, blaustichiges Lila, mit rosa-schwarzen Marmorierungen. Ein richtiger Hingucker ist allerdings Black Or White Swan?! – ein schwarzer Grundton durchzogen von einer gold-silbernen Marmorierung. Beide Eyeshadows haben einen hohen Glitteranteil, der besonders schön bei Sonnenlicht zur Geltung kommt. Wie der Name schon sagt, können die Intensif´eye Wet & Dry Shadows trocken oder nass aufgetragen werden, wobei bei einem nassen Auftrag die Farbe um einiges intensiviert werden kann.

 

Catrice Intensif´eye Wet & Dry Shadow - 010 Black Or White Swan?  090 Ninja Purples

Links: Black Or White Swan?! trocken und nass, Rechts: Ninja Purples trocken und nass aufgetragen

Obwohl ja Lila meine Lieblingsfarbe ist, ist Black Or White Swan?! bei diesen beiden Eyeshadows mein absoluter Favorit. Das Schwarz mit dem goldenen Schimmer gefällt mir ausgesprochen gut. Die Eyeshadows lassen sich sowohl trocken als auch nass, sehr gut mit dem Pinsel aufnehmen und verarbeiten. Beim trockenen Auftrag entsteht durch den Glitteranteil einen leichter Fallout, der sich aber einfach „wegfegen“ lässt. Bei der nassen Verwendung wird der Eyeshadow leicht cremig und lässt sich super auftragen, intensivieren und verblenden.

Mit einer Lidschatten-Base (ohne habe ich keine Erfahrung) hält der Intensif´eye Wet & Dry Shadow einfach bombsatisch. Das muss ich hier ganz klar sagen! Nach einem Arbeitstag und auch noch viel länger, sitzt der Eyeshadow noch genau dort wo er hingehört.

Für die Intensif´eye Wet & Dry Shadows kann ich euch hiermit eine absolute Kaufempfehlung aussprechen. Für 3,79€ bekommt ihr ein sehr, sehr gutes Produkt, für mich ein absoluter Schnapper! Ahja – enthalten sind übrigens 8g.

Kennt ihr die Intensif´eye Wet & Dry Shadows? Wie findet ihr sie?

yasemin

Catrice Sale – Sortimentsumstellung

Last Chance to buy!

Catrice Sale

 

Hallo ihr Lieben,

es ist in aller Munde – Catrice listet einige Produkte aus um Platz für Neues zu schaffen. Seit Anfang der Woche sind nun die Produkte, die das Sortiment verlassen, bei dm reduziert. Auch ich habe ein wenig gestöbert und habe zwei Produkte aus dem Sale mitgenommen. Teint Produkte und Wimperntusche waren schon vergriffen, also habe ich mich für ein Smokey Eyes Set und einen Nagellack entschieden. Außerdem zeige ich euch noch meinen neuen Catrice Ultimate Shine Lippenstift.

 

Smokey Eyes Set – 060 You Did That

Catrice Smokey Eyes Set 060 You Did That

 Smokey Eyes Set, 060 You Did That ohne Blitz und mit Blitz

Das Smokey Eyes Set, 060 You Did That, ist ein Set für ein lilafarbenes Smokey Eye. Das Set besteht aus vier aufeinander abgestimmten Lila-Tönen. Der dunkelste Ton ist eine Art Creme-Lidschatten/Gel-Liner, der aufgetragen fast schwarz aussieht und einen leichten lila Glitzer hat. Die drei weiteren Töne gehen von einem dunklen und mittlerem Lila-Ton bis zu einem sehr hellen Flieder. Obwohl die Farbabgabe beim swatchen auf der Hand nicht so hoch ist, ist das Ergebnis auf dem Auge dann doch um einiges besser. Beim Aufnehmen mit dem Pinsel krümeln die Farben auch ein wenig, jedoch kann man mit der Palette ein schönes, intensives Smokey Eye schminken. Den cremigen Ton kann man sehr gut mit einem Eyeliner Pinsel auftragen. Reduziert für 2,25€ eine absolute Kaufempfehlung, sofern sie noch erhältlich ist.

 

Ultimate Nail Lacquer – 37 The Effect Maker

Catrice 37 The Effekt Maker

 

The Effekt Maker ist ein heller Rosé-Ton mit einem leichten, lilafarbenen Schimmer. In der Flasche hatte er mich sofort angesprochen, jedoch kommt er auf meinen Fingernägeln nicht so gut zur Geltung. Ich finde ihn ein wenig zu hell und zu hautfarben. Auf dem Bild konnte ich auch den changierenden Effekt leider nicht so gut festhalten, er hat aber je nach Lichteinfall einen leichten bräunlichen oder lilafarbenen Schimmer. Für volle Deckkraft habe ich 3 Schichten lackiert. Obwohl er mir im Moment nicht soo gut gefällt, kann ich mir ihn im Sommer auf gebräunter Haut sehr gut vorstellen. Bezahlt habe ich 1,35€.

 

Ultimate Shine Lipstick – 060 Teddy Brown

Ultimate Shine Lipstick - 060 Teddy Brown

 

Der Ultimate Shine Lippenstift in Teddy Brown gehört nicht zu den reduzierten Artikeln, musste aber trotzdem mit! Braun-Töne mag ich sehr gerne, da ich eher dunklere Lippen habe und diese Töne meine natürliche Lippenfarbe unterstützen. Teddy Brown hat einen leichten, rötlichen Einstich je nach Lichteinfall sogar etwas orange. Durch die cremige Textur lässt er sich leicht-gleitend Auftragen und die Lippen fühlen sich schön gepflegt an. Der Lippenstift kann sheer oder mit mehrmaligem nachziehen deckend getragen werden, was mir auch sehr gut gefällt. Das Finish ist, wie der Name Shine schon sagt, schön glänzend. Mit einer Haltbarkeit von 3-4 Stunden bin ich auch zufrieden. Gekostet hat der Ultimate Shine Lipstick 3,95€.

Mal wieder, nachdem ich die Bilder fertig hatte, ist mir eingefallen, dass ich mir im Herbst den Ultimate Nail Lacquer in 23 – The Monkey Get’s Funky gekauft habe. Dieser wird auch dem Sortiment genommen. Anschauen könnt ihr ihn auch bei Anja von Lackherz, die auch im Sale zugeschlagen hat. Außerdem stellt sie in ihrem Beitrag noch das Quattro 070 Mud Spencer & Coralle Hill vor.

Habt ihr auch im Sale zugeschlagen? Welche Produkte durften bei euch mit?

yasemin

Es ist alles Gold was glänzt!

All About Nails Themenwoche Tag 5  – Go for Gold!

essence catrice NYX P2 Butter London

 

Hallo ihr Lieben,

die All About Nails Themenwoche schließe ich mit einem aktuellen Faible von mir ab – Goldene Nagellacke! In letzer Zeit habe ich mir ein paar verschiedene zugelegt. Und wie man an dem Bild schon sehen kann, ist Gold nicht einfach Gold. Auch hier gibt’s verschiedene Varianten und Abstufungen, die Auswahl an goldenen Lacken ist, eigentlich wie bei allen Farben, riesig.

 

Catrice Genius In The Bottle Oh My Goldness!

 Links: 07 – Genius In The Bottle, Rechts: 06 – Oh My Goldness!

Genius In The Bottle: Genius In The Bottle ist ein metallischer,schimmernder Goldton. Er gehört zu den dunkleren Goldtönen und changiert je nach Lichteinfall grün-blau. Der Lack hat eine gute Konsistenz, nicht zu dünn, nicht zu dick, durch den kurz gebundenen Pinsel lässt sich der Lack auch sehr präzise auftragen. Mit zwei Schichten hat man ein gutes, deckendes Ergebnis.

Oh My Goldness!: Eigentlich kein Gold, aber wegen dem Namen, habe ich ihn mit rein genommen. Oh My Goldness ist ein schimmernder Kupfer/Bronze-Ton, der einen leichten Glittereffekt hat. Von der Konsistenz her ist er wie Genius In The Bottle, auch die Konsistenz und den Auftrag kann man mit ihm vergleichen. Von der Deckkraft her, würde ich bei Oh My Goldness drei Schichten für volle Deckkraft empfehlen.

 

NYX Mushroom Glitter Essence Gold Digger

Links: NYX – Mushroom Glitter, Rechts: essence – 04 Gold Digger

Mushroom Glitter: Dieser Goldlack war mal in der Box of Beauty dabei. Ich glaube sogar letzes Jahr im Dezember. Mushroom Glitter ist ein sehr durchsichtiger Glitterlack, der erst nach 3-4 Aufträgen fast deckend ist. Die Konsistenz ist recht flüssig, doch durch die transparente Beschaffenheit lässt er sich sehr einfach auftragen. Mushroom Glitter eignet sich auch hervorragend als Glitter Top-Coat.

Gold Digger: Ein Nagellack der Metal Glam Trend Edition von essence. Gold Digger ist auch eher kein Gold-Ton, eher ein Champagner-Ton. Beworben wurde Gold Digger als Liquid Metal Effect Lack, durch diese Beschaffenheit gestaltet sich der Auftrag etwas schwierig. Man darf wirklich nur sehr wenig Farbe aufnehmen, da es sonst schnell streifig wird.

 

1-2013-10-1411

Links: P2 Color Victim – 900 next exit: Party!, Rechts: Butter London – Wallis

next exit: Party! Für mich unter diesen sechs Lacken das Gold unter den „Gold’s“ und das, obwohl er einen leicht silbrigen Schimmer hat. Diesen Lack hatte ich auch für die Catrice Nails Sequins benutzt. next exit: party! lässt sich sehr gut und präzise auftragen und deckt in zwei Schichten.

Wallis: Mit Wallis konnte ich mich lange Zeit nicht wirklich anfreunden. Als ich ihn das erste Mal aufgetragen habe, wusste ich nicht ob ich ihn toll oder einfach hässlich finden soll. Aber je öfter ich ihn nun aufgetragen habe, desto hübscher finde ich ihn. Er hat einen leicht grünlichen Einstich und changiert leicht zu Bronze. Wallis deckt in drei Schichten. Für diesen Lack empfehle ich definitiv einen Top-Coat, da man bereits nach einem Tag Tip-Wear hat.

 

So ihr Lieben, das war es nun mit den goldenen Nagellacken und auch meiner All About Nails Themenwoche. Ich hoffe euch hat die Themenwoche gefallen und ihr konntet vielleicht den ein oder anderen Nagellack kennen lernen. Natürlich werde ich mein Faible für Nagellacke weiterhin mit euch teilen, freue mich nun aber auch wieder auf etwas Abwechselung auf dem Blog.

Wie gefallen euch die goldenen Lacke? Mögt ihr sie auch gerne tragen?

yasemin

Catrice Nail Sequins – Feathers & Pearls LE

All About Nails Themenwoche Tag  2 – Catrice Nail Sequins

Catrice Nail Sequins Feathers & Pearls LE

 

Heute möchte ich euch die Catrice Nail Sequins aus der Feathers & Pearls Limited Edition vorstellen. Ihr kennt das sicherlich, ihr geht zu dm, braucht nur Shampoo und Co. und raus kommt ihr mit einem Haufen Kosmetik. So geschehen am Freitag! Da ich ja aber sooo auf Glitter stehe, musste ich diese tollen Nail Sequins einfach mitnehmen. Und ja, beide Farben! Ich kann als Entschuldigung immer mein Sternzeichen (Waage) nehmen, die sind nämlich bekanntlich nicht so entscheidungsfreudig. Nun aber genug geschwafelt.

Die Catrice Nail Sequins gibt es aktuell in zwei Farben. Einmal Gold, das ist die C01 Golden Twenties und einmal in Schwarz, die C02 Running Wild. Was ich so toll an den Catrice Nail Sequins finde ist, dass sie nicht nur aus groben Pailletten bestehen, sondern auch aus einem ganz feinen, ich sag mal, „Staub“. Für mich ein Aspekt, der nicht nur zum akkuraten Auftrag beiträgt, sondern dabei auch noch wahnsinnig toll aussieht! 

Kommen wir aber nun zu den Looks! 

Look 1

catrice nail sequins C01 Golden Twenties P2 Color Victim 900 next exit: party!

 

Für den ersten Look habe ich den Nagellack 900 next exit: Party! von P2 benutzt und die Catrice Nail Sequins in C01 Golden Twenties. Ich habe mehrere goldene Nagellacke und dieser passte am besten dazu.

catrice nail sequins C01 Golden Twenties P2 Color Victim 900 next exit: party!

 

Look 2

catrice nail sequins C02 Running Wild essence colour & go 144 black is back

Für den zweiten Look habe ich ich den Nagellack essence colour & go in der Nuance 144 black is back und die Catrice Nail Sequins in der Farbe C02 Running Wild benutzt.

 

catrice nail sequins C02 Running Wild essence colour & go 144 black is back

 

Look 2 habe ich dann nochmal abgewandelt und den schwarzen Nagellack mit dem Matt-Effektlack ProMat von Manhattan mattiert. Mir gefallen beide Looks sehr gut, aber ich glaube der matte gefällt mir sogar noch etwas besser.

So habe ich die Catrice Nail Sequins aufgetragen:

Dieser gelingt mit ein wenig Fingerspitzengefühl ganz einfach. Zunächst habe ich einfach ein Blatt Papier als Unterlage zur Hand genommen und die vier Fingernägel auf die keine Nail Sequins kommen lackiert. Dann habe ich den Ringfinger lackiert und habe mit dem Stiel eines Espresso-Löffels die Catrice Nails Sequins aus der Dose genommen, sozusagen wie eine Schaufel, nur kleiner und schmaler. Den Ringfinger habe ich dann über die Dose gehalten und habe dann die Nail Sequins auf den Nagel gestreut. Dies habe ich 2-3 Mal wiederholt. Der Großteil der Nail Sequins fiel dabei auch direkt wieder in die Dose. Dann habe ich die Nail Sequins mit einem kleinen Pinsel (dafür geht auch ein ganz normaler) auf den Fingernagel festgedrückt. Zum Abschluss habe ich die Catrice Nail Sequins mit einem Zahnstocher „in Form“ geschoben. Sodass sie nicht über den lackierten Teil des Fingernagels überstehen. Und das war’s auch schon.

Auf der Packung steht, dass man die Haltbarkeit der Nail Sequins mit Aufsprühen von Haarspray verlängern kann. Irgendwie ist mir das nicht ganz schlüssig, da ja Haarspray auch wasserlöslich ist. Meiner Meinung nach geht Top Coat auch (das habe ich auch ausprobiert), dieser sickert quasi (ich hasse dieses Wort) durch die Nail Sequins und der Rest legt sich dann drauf.

Nachdem ich fertig war, habe ich das Blatt einfach in der Mitte geknickt, sodass sich alle Nail Sequins die daneben gingen in der Mitte sammeln, und habe sie wieder in die Dose gestreut. Mit dieser Methode habe ich wirklich so gut wie gar nichts verschwendet

Und das war’s dann aber wirklich!

Mein abschließend Resümee: Ich finde die Catrice Nail Sequins einfach toll! Obwohl sie natürlich glittern, finde ich es nicht zu sehr „bling bling“. Ich finde es sieht sogar sehr edel aus. Als Eye-Catcher würde ich diesen Look auch im Alltag tragen und für z.B. Weihnachten oder Silvester auch auf allen Nägeln. Übrigens gefällt mir Schwarz etwas besser als Gold.

Die Catrice Nail Sequins aus der Feathers & Pearls LE bekommt ihr aktuell bei dm für 2,99€.

Die komplette LE könnt ihr auch auch noch mal auf der CATRICE Homepage ansehen.

Habt ihr euch auch die Catrice Nail Sequins zugelegt oder etwas anderes aus der Feathers & Pearls LE? Wie gefällt euch der Look oder welcher gefällt auch am besten?

yasemin

Catrice Allround Concealer Palette

Allround Concealer Palette – Catrice Cosmetics

Catrice Allround Concealer Palette

 

Heute möchte ich euch die Catrcie Allround Concealer Palette vorstellen. Ich weiß ja nicht wie es bei euch ist, aber ich persönlich verlasse ohne Concealer nicht das Haus. Und ähnlich wie bei Tagescremes wechsele ich auch gerne meine Concealer, je nachdem wie sich meine Haut gerade anfühlt, bzw. welche Bedürfnisse sie gerade hat. Denn hin und wieder fühlt sich meine Augen-Unter-Partie recht trocken an und bedarf mehr Feuchtigkeit.

Sehr regelmäßig nutze ich neuerdings die Catrice Allround Concealer Palette, die aus 5 verschiedenen Tönen besteht. 

Ein Grün-Ton um Rötungen auszugleichen, ein Rosa-Ton um Augenschatten zu kaschieren und drei Beige-Töne um abzudecken.

Ctarice Allround Concealer Palette

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Concealer lässt sich sehr gut mit dem Finger, aber auch mit einem Pinsel verwenden, hat eine cremige Konsistenz und schmilzt leicht, wenn man mit dem Finger hinein geht. Den Rosa-Ton nutze ich gerne, wenn ich bläuliche Schatten unter dem Auge habe, diese werden durch diesen Ton sehr gut ausgeglichen, danach nutze ich den mittleren Beige-Ton. Die Deckkraft des Concealers ist super, die cremige Textur fühlt sich nach dem Auftrag pudrig an, ohne zu schimmern. Auch der Grün-Ton zum Abdecken funktioniert ganz gut, wobei, zumindest bei mir, die Rötungen nicht zu 100% verschwinden, eher sind sie gemildert, aber das ist ja auch schon mal was. In Sachen Haltbarkeit kann ich auch nicht meckern. Einen Arbeitstag übersteht sie sehr gut, ohne in die Augenfältchen zu kriechen.

Warum 3 Töne kaufen, wenn ich nur einen Nutzen kann?

Dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen ändert sich ja unsere Hautfarbe, je nach Jahreszeit. Aber man muss nicht Sommer oder Winter abwarten um die verschiedenen Nuancen zu nutzen. Ich nutze, wie oben schon geschrieben den mittleren Beige-Ton als Concealer. Denn hellsten Ton nutze ich öfters als Highlighter und den dunkelsten Ton zum konturieren, das klappt sehr gut, da sie sich auch super verblenden lassen. Die drei Beige-Töne lassen sich aber auch sehr gut miteinander mischen, so dass man sich den perfekten Ton mixen kann.

Aus diesen Gründen kann ich euch die Catrice Allround Palette wärmstens empfehlen. Mit 3,49€ für 12g ist das Preis-Leistungsverhältnis zudem echt top!

Kennt ihr die Catrice Allround Concealer Palette? Wie findet ihr sie?

yasemin

1 2